Die verbindlichen Elterngespräche

Zu Schuljahresbeginn finden verbindliche Elterngespräche statt.

Verbindliche Elterngespräche für die 5. Klassen

Ziel ist es ein vertrauensvolles Verhältnis zwischen Elternhaus und Schule herzustellen. Deshalb wird das traditionelle Sprechstundensystem durch individuelle Gespräche zwischen Eltern und Klassenleitung bzw. Co-Klassenleitung erweitert.

 

Grundgedanken:

 

  • Verbindliche Elterngespräche finden zu Beginn des Schuljahres

zwischen Eltern, Klassenleitung und/oder Co-Klassenleitung statt.

 

  • Das dadurch entstandene Vertrauensverhältnis ist Basis für die

gemeinsame Zeit an der Realschule.

 

  • Das verbindliche Elterngespräch bringt Informationen über Stärken, Fähigkeiten und Besonderheiten der Kinder; der Fokus liegt dabei

nicht auf den Leistungen bzw. dem Verhalten des Kindes. Als

Ergebnis zählt nicht die Quantität („Daten sammeln“), sondern das

Herstellen des Vertrauensverhältnisses.

 

  • Das verbindliche Elterngespräch ist eine Präventivmaßnahme:
  • qualitativ anderer Kontakt zu Eltern von Kindern mit Migrationshintergrund
  • Schule als vertrauenswürdiger Partner von (z.B. allein erziehenden) Eltern in der Erziehungsarbeit
  • Initiierung einer evtl. Förderung im Fach Deutsch, kann zu Beginn der Realschullaufbahn angesprochen werden

 

  • Ziel von Eltern und Schule ist der gemeinsame Erziehungsprozess zur Förderung der positiven Entwicklung des Kindes.

 

 

 

  • Erwartungen an die Eltern:
    • Mitgestaltung des schulischen Lebens
    • Unterstützung der schulischen Organisation
    • Unterstützung der Erziehungsarbeit in der Schule
    • Einbringen der Talente und Potentiale der Eltern in das Schulleben
    • Einstimmung auf die neue Schulart: Einfordern der Leistungsbereitschaft der Kinder/Aushalten können von Misserfolgen

 

  • Erwartungen an die Lehrkräfte:
    • Erkennen vom Nutzen informeller Gespräche mit Eltern
    • Entwicklung einer „neuen“ Gesprächskultur, die nachhaltig wirkt
    • Feedback über die Entwicklung des Kindes
    • Talente und Potenziale der Eltern nutzen und annehmen